Erfurter Mobilitätswoche wird als „Projekt Nachhaltigkeit 2020“ ausgezeichnet

Heute wurden der BUND Stadtverband Erfurt, der Verkehrsclub Deutschland (VCD), die Stadt Erfurt und viele andere Akteure für die Umsetzung der Erfurter Mobilitätswoche 2020 geehrt. Die Organisatoren erhielten die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit 2020“ vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) und der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien RENN.mitte. In einem stadtweiten Programm setzten die Ausgezeichneten das Thema „Verkehrswende“ sieben Tage lang mit verschiedenen Aktionen auf die Agenda der Erfurter Bürgerinnen und Bürger.

„Hohe Feinstaubwerte, ständige Staus, überfüllte Straßen und zugeparkter öffentlicher Raum belasten die Lebensqualität in Erfurt. Dass es eine Verkehrswende in Erfurt geben muss, ist völlig unstrittig“, erklärt Robert Bednarsky, Vorsitzender des BUND Stadtverbandes Erfurt. „Besonders wichtig ist uns jedoch, dass die Erfurter Bürgerinnen und Bürger diese dringend notwendige Veränderung nicht nur mittragen, sondern auch ihre Möglichkeiten zur Mitgestaltung nutzen. Deshalb bieten wir Menschen aller Altersgruppen eine Woche lang Angebote zum Mitmachen rund um das Thema ‚Mobilität‘.“

Die Erfurter Mobilitätswoche findet seit 2015 als Kooperationsformat im Rahmen der Mobilitätswoche der Europäischen Kommission statt. In diesem Jahr haben sich fast 3.000 Städte in ganz Europa beteiligt. In der Landeshauptstadt fanden unter anderem verschiedene Radtouren, Fahrradkinos, ein „Autofreier Sonntag“ und der traditionelle „Parking Day“ statt, bei dem Parkplätze in der Innenstadt für das Abstellen motorisierter Fahrzeuge gesperrt und für öffentlichkeitswirksame Aktionen umgenutzt werden.

Falko Stolp, Vertreter der Ortsgruppe Erfurt des Verkehrsclubs Deutschlands (VCD): „Nachhaltige Mobilität ist gut für die Umwelt und für die Gesundheit der Erfurterinnen und Erfurter – egal welchen Alters. Mit Aktionen wie der ‚Kidical Mass‘ versuchen wir, beispielsweise gezielt junge Menschen und Familien anzusprechen. Damit sie auch sicher von A nach B zu kommen, bedarf es jedoch einer durchdachten Verkehrsführung. Deshalb unterstützen wir auch Initiativen, wie den Radentscheid Erfurt.“

Stephanie Eberlei, Sachbearbeiterin beim Umwelt- und Naturschutzamt Erfurt: "Seit einigen Jahren kann eine Vielfalt an Angeboten zur Europäischen Mobilitätswoche in Erfurt geboten werden. Dies ist vor allem dem großen Engagement vieler in Erfurt ansässiger Vereine und Verbände zu verdanken, die mit ihren Ideen die Woche abwechslungsreich und aktiv mit Leben füllen. Für 2021 wünschen wir uns, wieder ein Zeichen für alternative Mobilität, beispielsweise mit der Gestaltung eines autofreien Tages, setzen zu können."

Ein Rückblick auf die Aktionen im Rahmen der Erfurter Mobilitätswoche 2020:
http://www.bund-erfurt.de/impressionen-europ%C3%A4ische-mobilit%C3%A4tswoche-2020

Mehr Bäume und Sträucher für Erfurt

In der Krämpfervorstadt werden gerade 50 neue Bäume und Sträucher gepflanzt. Sie sollen im nächsten Jahr Abkühlung verschaffen und Schatten spenden. Die Hälfte der Kosten tragen der BUND Erfurt und die Bürgerinitiative „Stadtbäume statt Leerräume“. Die Gelder stammen aus dem Baumfonds, den wir gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Stadtbäume statt Leerräume“ vom Oberverwaltungsgericht Weimar aus einer Klage gegen die Fällungen von großen Bestandsbäumen an der Rathausbrücke zugesprochen bekommen haben. Die andere Hälfte der 250.000 Euro wird aus Fördermitteln des Bundes (Bundesministeriums für Bildung und Forschung) gespeist. Die Pflanzung ist Teils des BMBF-Forschungsprojektes "HeatResilientCity".

In einem Video der Stadt Erfurt werden die dafür notwendigen Arbeitsschritte noch einmal im Detail erklärt.

Impressionen Europäische Mobilitätswoche 2020

Klima geht uns alle an – Beteiligung zum Klimaschutzkonzept startet

Am Freitag traten ca. 30 Verbände in Erfurt für einen schnelleren Schutz des Klimas ein und gingen dafür auf die Straße. Dies geschah im Rahmen des globalen Klimastreiks. Nun erhalten alle Klimaengagierten die Gelegenheit, sich aktiv und direkt für den Erfurter Klimaschutz einzubringen!

Seit 2010 hat die Stadt Erfurt ein Klimaschutzkonzept. Ob die darin für das Jahr 2020 vereinbarten Ziele erreicht wurden, wird demnächst veröffentlicht. Nun gilt es, das Klimaschutzkonzept zu überprüfen, anzupassen und mit neuen Zielen und Maßnahmen zu ergänzen. Dabei sollen auch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Erfurt mitwirken.

Am Mittwoch, dem 30. September, zwischen 17 und 19 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, sich zu informieren und Vorschläge einzubringen. Nach einer Einführung in die verschiedenen Themen kann direkt vor Ort in der Aula des Albert-Schweitzer-Gymnasiums mitdiskutiert werden. Eine Anmeldung für die Veranstaltung vor Ort ist mit Name und Adresse per E-Mail klimaschutz@erfurt.de vorab notwendig.

Da die Teilnehmerzahl aufgrund der aktuellen Bestimmungen auf 30 begrenzt ist, können die Erfurterinnen und Erfurter auch online mitreden. Bei der Teilnahme über Livestream am 30.09.20 ist eine Anmeldung mit Klarnamen während des Logins erforderlich. Der Livestream ist unter https://us02web.zoom.us/j/9281682366 zu erreichen. Fragen können dort direkt im Chat gestellt werden.

Das Klimaschutzkonzept wird von einem externen Büro evaluiert, das auch den Prozess der Bürgerbeteiligung begleitet.

Klimastreik am 25.09.2020 ab 15 Uhr in Erfurt

Der Countdown läuft! Ab 15 Uhr gehen wir gemeinsam mit der BUNDjugend, Fridays for Future und einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis aus Umwelt-, Entwicklungs-, Sozial- und Wohlfahrtsverbänden zum bundesweitem Klimastreik auf. Gemeinsam treten wir dafür ein, dass Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit die Eckpfeiler aller Investitionen zur Eindämmung der Corona-Krise bilden. Dafür gehen wir mit euch auf die Straße! Wir treffen uns um 14:50 Uhr an der Eingangstreppe zum Stadtpark. Wir stellen Fahnen und Pappschilder bereit. Gemeinsam wollen wir dann 15 Uhr mit Redebeiträgen in die Demo starten. Um ca. 15:15 Uhr setzen wir uns in Bewegung. Johanna Heckert, Mitglied der Landesjugendleitung der BUNDjugend Thüringen wird ca. 16 Uhr in Höhe der Leipziger Straße einen Redebeitrag halten und freut sich über Unterstützung. Dann setzen wir unsere Demo fort bis ca. 17:00 Uhr die Abschlusskundgebung stattfindet. Bitte beachtet den Mindestabstand von 1,5 m und haltet die aktuellen Hygieneregeln ein. Nicht vergessen: Der BUND ist ein Mitgliederverband, je mehr von uns auf die Straße gehen, umso mehr erreichen wir für den Klimaschutz in Thüringen!

BUND und Stadt schließen Vergleich zum Wäldchen auf dem Petersberg – Gemeinsamer Vor-Ort-Termin für weiteres Vorgehen geplant

Erfurt. Am 17.09.2020 haben sich der BUND Thüringen und sein Stadtverband Erfurt vor dem Oberverwaltungsgericht in Weimar auf einen Vergleich mit der Stadt Erfurt geeinigt. Im November 2019 beantragte der Verband beim Verwaltungsgericht Weimar ein Fällungsverbot von Bäumen im Geschützten Landschaftsbestandteil (GLB) auf dem Petersberg. In den kommenden vier Wochen soll bei einem Vor-Ort-Termin gemeinsam über die Erforderlichkeit der einzelnen Fällungen entschieden werden.

„Wir freuen uns, dass gemeinsam mit der Stadt Erfurt ein tragfähiger und umsetzbarer Kompromiss gefunden werden konnte“, so Robert Bednarsky, Vorsitzender des BUND Stadtverbands Erfurt. „Stadtplanung und Naturschützende können jetzt bei der Entwicklung des Wäldchens am Petersberg zusammenarbeiten, um dessen Bedeutung für den Natur- und Klimaschutz bestmöglich zu erhalten.“

Bei der Erforderlichkeit von Fällungen im Wäldchen auf dem Petersberg soll die Unterscheidung in einen inneren und äußeren Bereich für Verkehrssicherungspflichten zu Grunde gelegt werden.

Im Randbereich des GLB-Wäldchens, der mit 20 m Breite definiert wurde, besteht eine erhöhte Verkehrssicherungspflicht für die angrenzenden Bebauungen, Wege und Straßen. Dort dürfen Bäume gefällt werden. Ist der BUND dort mit einer Fällung nicht einverstanden, kann diese trotzdem durchgeführt werden, muss aber durch eine Ersatzpflanzung im GLB-Wald ausgeglichen werden. Die Stadt darf dabei entscheiden, welche Art Gehölz gepflanzt wird.
Gleichzeitig müssen Bäume im Inneren des Wäldchens (außerhalb des 20 m-Streifens) stehen bleiben, wenn dort Uneinigkeit zwischen Stadt und BUND herrscht. Hier liegt nach Ansicht der Erstinstanz, die das OVG übernommen hat, keine Verkehrssicherungspflicht vor.

„Wir begrüßen diese Einigung sehr. Damit können wir nun endlich die Verkehrssicherheit im Wäldchen am Petersberg herstellen und auch mit dem Waldumbau beginnen. Die Anpflanzung von geeigneten Baum- und Straucharten soll helfen, das Wäldchen dauerhaft zu erhalten und stabil zu entwickeln“, so Andreas Horn, Dezernent für Sicherheit und Umwelt der Stadt Erfurt.

Erfurter Mobilitätswoche 2020

Erfurter Mobilitätswoche 2020

 

Dienstag, 15. September 2020

15:00 - 17:00 Anger | Eröffnung der Erfurter EMW 2020

Mittwoch, 16. September 2020

11:00 TGS Roter Berg | Fahrradkino
16:00 Bahnhofstr. RAD-Haus | Fahrradcodierung
19:00 Stadtgarten Erfurt | Fahrradkino

Donnerstag, 17. September 2020

15:00 Luisenpark | Interkulturelles Mobilitätsfest
19:00 Cafe Nerly | Klimafreundliche Mobilität für alle, Vortrag und Diskussion mit dem GF des VMT

Freitag, 18. September 2020

10:00 TGS Roter Berg | World Cleanup Day
17:00 - 19:00 Andreasstraße | Parking Day

Samstag, 19. September 2020

00:00 World Cleanup Day | www.mobiwoche-erfurt.eu
15:00 Am Fischmarkt | Politische Radtour

Sonntag, 20. September 2020

10:00 - 16:00 Juri-Gagarin-Ring vom Radisson bis zum Haus der sozialen Dienste | Autofreier Sonntag
14:00 Am HsD | KIDICAL MASS

Montag, 21. September 2020

11:00 Start Bahnhofs-Vorplatz| Klimaschule Erfurt
16:00 Am Fischmarkt | Spaziergang durch Erfurt
19:00 Michaelisstr. 39 | Der Eiserne Vorhang mit dem Fahrrad erkunden, Erlebnisbericht

Dienstag, 22. September 2020

Erfurt | Flashmob "Null Emission Mobilit" www.mobiwoche-erfurt.eu
08:00 TGS Roter Berg | Zu Fuß zur Schule-Tag
18:00 FHE Altonaer Str. | Mobilität im Wandel - gesund und mobil in Zeiten der Pandemie

Dauerhafte Aktionen:
10. - 30.9. Erfurter Stadtradeln
16. - 22.9. MobiCache
16. - 22.9. Ausstellung "Edgar on Tour“ (TGS Roter Berg)
21. - 24.9 Klimaschule Erfurt
__________

Die Erfurter EMW 2020 wurde als „nachhaltiges Projekt“ zum Preisträger von RENN.Mitte und RNE ausgezeichnet.
Mehr Informationen

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Teilnahme auf der www.mobiwoche-erfurt.eu über evtl. Programmänderungen.

 

Auftaktveranstaltung Radentscheid 12.08.20, 16:30 Uhr

Die Unterschriftensammlung des Radentscheides startet heute mit einer Auftaktveranstaltung. Der BUND-Stadtverband Erfurt hat aktiv an der Zulassung des Radentscheides mitgearbeitet und unterstützt das Projekt sowohl finanziell, wie auch als Sammelstelle zur Abgabe von unterschriebenen Bögen.

Weiter Infos: https://radentscheid-erfurt.de/ziele/

Erfurter Fahrrad-Demo

Bis auf Weiteres: Absage aller Veranstaltungen

Die Situation bezüglich der Corona-Pandemie hat sich weiter verschärft. 

 

Deshalb werden bis auf Weiteres alle Veranstaltungen des BUND Thüringen und somit auch des Kreisverbands Erfurt abgesagt. 

 

Darunter fällt auch die Landesversammlung am 25.04.2020 des BUND Thüringen sowie die angedachte Vorabendveranstaltung am 24.04.2020.

 

Seiten